Zur Liebe berufen: Warum es nicht nur am Valentinstag schön ist, ein „Ich liebe dich“ zu hören

Angelica Spießberger macht sich Gedanken über den Tag, an dem man als Paar daran erinnert wird, dass wir zur Liebe berufen sind.

12.02.2021

Es ist dieser Tag, an dem die Floristen Hochblüte haben und in NICHT-CORONA-Zeiten Restaurants meist ausgebucht sind, an dem Liebeslieder in Dauerschleifen im Radio laufen und Pralinen in Geschäften vergriffen sind … Valentinstag.

Jetzt kann man sagen, das diene rein dem Kommerz. Ich persönlich finde es schön, dass es weltweit einen Tag gibt, an dem mal nicht das ICH im Mittelpunkt steht, sondern das DU und der Gedanke der Dankbarkeit, dass es schön ist mit einem DU zusammen zu sein. Der Tag, an dem Blumen, Blicke, Küsse und Geschenke mehr sagen als tausend Worte.

Doch dieser Tag soll uns daran erinnern, dass die Person, mit der wir unser Leben teilen und der wir unser Herz geschenkt haben, nicht selbstverständlich ist. Valentinstag erinnert uns daran, dass es öfter Gesten der Liebe braucht, die den Anderen spüren lassen, dass er wunderbar und wertvoll für mich ist.

Hier ein paar Tipps, damit auch öfter im Jahr Valentinstag sein kann:

1

Danke sagen, für all die kleinen unscheinbaren Dinge, die doch nicht selbstverständlich sind

Danke, dass du gekocht hast. Danke fürs Rasenmähen. Danke, dass du die Kids ins Bett gebracht hast. Danke für deine Arbeit.

2

„Ich liebe dich“

Sprich es einmal täglich laut aus. Liebe muss gehört werden.

3

Komplimente

Geize nicht mit Lob und Anerkennung. Lass deinen Partner wissen, was er gut gemacht hat und wie schön er ist.

4

Berührung

Lass dich in den Arm nehmen. Reicht einander die Hand. Küsst euch. Liebe muss man fühlen.

5

Geschenke

Unerwartet Blumen schenken. Das Lieblingsessen zubereiten. Besondere Schokolade oder gar Pralinen. Kleine Überraschungen verursachen große Freude.

6

Zeit zu zweit

Romantisches Candle-Light-Dinner, Spaziergang im Wald, Ausflug ins Weite: Liebe ist DU & ICH.

7

Zuhören

Einmal nur zuhören. Liebe ist einfach da sein.

8

Lachen

Einfach mal von Herzen miteinander lachen. Liebe ist Freude.

9

Versöhnung

Streitet euch, aber versöhnt euch wieder. „Es tut mir leid“ sind magische Worte, Neustart und die Chance der Wiedergutmachung. Liebe heißt einander schleifen (zum schönsten Diamanten).

10

Termine einplanen

Im Kalender an mehreren Tagen im Jahr vermerken: Tag mit meinem Schatz. Gemeinsam im Alltag innehalten.

11

Gebet

Gott danken für diesen wunderbaren Menschen.

Die Liebe ist etwas Wunderbares. Wie eine Pflanze muss sie aber gepflegt werden, damit aus Ich und DU das stärkste, schönste, reinste, festeste, bunteste und wunderbarste WIR wird, dass man sich vorstellen kann.

Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach. Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit. Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. (1. Kor 13, 4–8)

Veranstaltungstipp: Bis Ende März 2021 findet, veranstaltet vom HOME Salzburg, eine Veranstaltungsreihe zu „Abenteuer Beziehungen“ statt: live vor Ort und online. Neben tollen Referenten, die man jeden Sonntag live um 10.30 hören kann, gibt es schöne Zusatzangebote für Paare. Das Referat für Ehe und Familie darf mit seinen Beziehungskursen Teil dieser besonderen Initiative sein. Mehr dazu auf www.home-church.tv/beziehungen

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.