Tod & Trauer

Abschied von einem nahestehenden Menschen zu nehmen ist eine der härtesten Erfahrungen im Leben. Die Kirche lässt Trauernde mit ihren Fragen, ihren Gefühlen, Ängsten und Sorgen aber nicht allein.

Seelsorgerinnen und Trauerbegleiter helfen im Gespräch oder im bloßen Da-Sein durch diese schwere Zeit; kirchliche Rituale geben der Trauer und auch der Hoffnung Raum, im Glauben daran, dass der Tod nicht das Ende ist.

Trauerbegleitung in den Pfarren

Erster Ansprechpartner sind die Seelsorger in Ihrer Pfarre. Das Angebot für trauernde Menschen besteht aus Beratungsgesprächen, Hilfe bei der Suche nach der richtigen Trauerbegleitung, Unterstützung und Beratung sowie verschiedenen Gruppenangeboten für Trauernde.

Trauerbegleitung in Krankenhäusern & Altenheimen

Seelsorgerinnen und Seelsorger in Krankenhäusern und Altenheimen begleiten durch ihr unmittelbares Da-Sein beim Tod von Patientinnen und Patienten bzw. Bewohnerinnen und Bewohnern, durch Abschiedsrituale, Gedenkfeiern für Angehörige, Gesprächsbegleitung für Kranke bzw. Sterbende und ihre Angehörigen und durch Vermittlung von unterstützenden Angeboten.

Die Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft ist nicht Voraussetzung, um Seelsorge in Anspruch nehmen zu können.

 

 

Telefonseelsorge

Wenn Ihre Trauer übermächtig zu werden droht und Sie jemanden brauchen, der Ihnen zuhört, dann sind die Seelsorgerinnen und Seelsorger der Telefonseelsorge rund um die Uhr vertraulich und kostenlos für Sie da.

Tel.: 142
E-Mail & Chat: www.telefonseelsorge.at

Trauerbegleitung & Trauergruppen der Hospizbewegung Salzburg

Da, wo Familie, Freundeskreis, Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen sowie „Umgebung“ nicht ausreichend hilfreiche Unterstützung bieten können, hilft die Hospizbewegung mit ihrer Kontaktstelle Trauer mit Beratung, Information und Begleitung. Die Bearbeitung des Verlusts erfolgt in Einzelgesprächen oder durch Austausch mit ähnlich betroffenen Menschen in Gruppen.

TrauerRaum

Der Trauer Raum geben – unter diesem Motto stehen zu Allerheiligen und Allerseelen TrauerRäume zum Verweilen offen. Sie sind gedacht als Orte des Gedenkens, des Abschiednehmens und als Räume, in denen Verlusterfahrung und Schmerz Platz haben. TrauerRäume vermitteln schmerzerfüllten Menschen: „Ich muss den Weg nicht immer allein gehen!“

 

 

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.